AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – verkaufimmo.de | Elena Kugel,  Jacobstraße 10, 04105 Leipzig

1. Die mündlichen und schriftlichen Informationen basieren auf den vom Verkäufer bzw.
Vermieter stammenden Angaben für deren Richtigkeit die Firma keine Haftung übernimmt.

2. Die Angebote und Nachweise sind freibleibend. Zwischenverkauf, -vermietung und –
verpachtung sind vorbehalten.

3. Die von der Firma herausgegebenen Informationen sind vertraulich und nur für den Empfänger
bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte bedarf der Zustimmung der Firma. Kommt infolge unbefugter
Weitergabe zwischen dem Dritten und dem Auftraggeber der Firma ein Hauptvertrag (Kauf-,
Mietvertrag etc.) zustande, so ist der Empfänger verpflichtet, der Firma Schadensersatz in Höhe
der Provision zu zahlen, die im Erfolgsfalle angefallen wäre. Sollte kein Erwerb erfolgen sind die
Unterlagen zu vernichten bzw. die Dateien zu löschen. Weiterhin wird vereinbart, dass durch den
Kaufinteressent als solches, seine Gesellschaft bzw. er als Gesellschafter, welche als Käufer
auftreten, beim Zustandekommen eines Kaufvertrages für die Vermittlung eines Objektes die
vereinbarte Provision incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer an die Firma zu zahlen ist.

4. Ist dem Empfänger der Informationen die nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines
Vertrages bereits bekannt, so hat er dies innerhalb von 3 Werktagen (es gilt der Poststempel)
unter Herkunftsangabe schriftlich mitzuteilen und auf Verlangen zu belegen. Ansonsten gilt der
Nachweis als erbracht.

5. Unser Provisionsanspruch besteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer
Vermittlung ein Vertrag bezüglich des von uns benannten Objektes zustande gekommen ist, auch
im Falle einer Zwangsversteigerung. Hierbei genügt auch Mitursächlichkeit. Wird der Vertrag zu
anderen als den ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein
anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dieses
unseren Provisionsanspruch nicht, sofern das zustande gekommene Geschäft mit dem von uns
angebotenem Geschäft wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur
unwesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht. Entsprechendes gilt, wenn ein anderes
als der ursprünglich vorgesehene Vertrag geschlossen wird (z.B. Kauf statt Miete, Erbbaurecht
statt Kauf). Unser Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag
durch den Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt. Dasselbe gilt, wenn der Vertrag durch
Ausübung eines gesetzlichen oder vertraglichen Rücktrittrechts aus von einer Partei zu
vertretenden Gründen oder sonstigen, in der Person einer Partei liegenden Gründen ausgeübt
wird. Das Zustandekommen eines Vertrages durch den Erwerb (Ersteigerung) des durch den
Makler dem Interessenten nachgewiesenen Zwangsversteigerungsobjektes wird den üblichen
Vertragsbestimmungen gleichgestellt (Individualvereinbarung gem. § 652 BGB).

6. Die Provision für Objekte, die durch die Firma nachgewiesen werden, beträgt 7,14 % inklusive
der gesetzlichen Mehrwertsteuer vom Gesamtkaufpreis, falls vertraglich nicht anderes vereinbart.
Bei Vermietungen beträgt die Provision 2 Monatskaltmieten zzgl. der gesetzlichen
Mehrwertsteuer.

7. Kommt ein Vertrag ohne die Mitwirkung der Firma zustande, so ist auf Anforderung der
Vertragspartner zu benennen und der Firma zu belegen.

8. Die Firma ist berechtigt, für beide Vertragspartner entgeltlich tätig zu sein.

9. Die Firma hat Anspruch auf ihre Anwesenheit bei Vertragsabschluss und auf Erteilung einer
vollständigen Vertragsabschrift auch für den Fall, dass die Firma beim Vertragsabschluss nicht
anwesend war.

10. Über diese Bedingungen hinausgehende mündliche Absprachen werden erst nach
schriftlicherBestätigung durch die Firma wirksam.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.